Mitra Global CMS Mitra Global CMS Mitra Global CMS
 
Metall macht Musik. Von Tim Eckhorst. Teil 05

"Metalheads" in freier Wildbahn

Wo treiben sich die Metal-Fans denn so rum? Da könnte man wohl mit "Konzerten" antworten, aber auch "Festivals" oder "Metal Discos". Konzerte der ganz großen Metal Idole werden immer weniger. Während eine große Band, wie zum Beispiel Manowar in Amerika noch froh sein kann, wenn 500 Besucher zu ihren Konzerten kommen, sind sie es gewohnt in Europa und Asien vor einem weitaus größeren Publikum zu spielen. Dies zeigt eindeutig, dass die Anzahl der Metal Fans in Amerika (ganz besonders Nord-Amerika) stark abgenommen hat. Während in Brasilien noch große Konzerte statt finden (CD Beispiel: Bruce Dickinson - Scream for me Brazil - live), sieht's in den USA eher mager aus. Die klassischen Bands, wie Manowar, W.A.S.P., Judas Priest und Co. Sind dort nicht mehr so angesagt, wie zum Beispiel Korn oder Slipknot, die Vertreter des Nu-Metal sind.
In Europa ist die Lage glücklicherweise etwas besser. Von amerikanischen Bands hört man immer wieder Sätze wie "Europa rockt!", was den Vorteil hat, dass Metal Konzerte doch noch in recht großen Mengen statt finden. Diese sind aber auch oft nicht mehr so gut besucht. Ein Beispiel dafür ist sicher die letzte Judas Priest Tour, die man auch "Club Tour" hätte nennen können, da zum Teil auf sehr kleinen Bühnen gespielt wurde, auf denen oft nicht einmal Platz für die Harley war, die gewöhnlich immer dabei ist. Über zu wenig Besucher können sich die großen Festivals in Deutschland aber wohl nicht beschweren. Das Wacken Open Air 2002 war beispielweise ausverkauft. Über 30.000 Metal Fans pilgerten in die schleswig-holsteinische "Metal-Metropole" Wacken, was den Rest des Jahres "nur" ein kleines Dorf ist.

In Wacken treten dann jährlich ca. 80 Metal Bands aus aller Welt auf (Beispiele: Metalucifer aus Japan, Bruce Dickinson aus England, HammerFall aus Schweden, Children of Bodom aus Finnland, Knight Errant aus der Türkei, W.A.S.P. aus Amerika....). Wacken ist dafür bekannt, dass es friedlich zugeht und jeder seinen Spaß hat. Dies wird auch jedes Jahr wieder von den Einwohnern Wackens bestätigt. Zum Beispiel wurde von einem ortsansässigen Landwirt folgendes gesagt: "Streitereien oder handfeste Schlägereien auf dem Wacken Open Air liegen deutlich unter dem "normalen" Zeltfest Durchschnitt." Eine solche Aussage spricht natürlich für eine friedliche Metal Party, die jährlich statt findet, ohne viele Beschwerden hervorzurufen. Es geht lediglich darum Spaß zu haben und zwischendurch die so sehr geliebte Musik live zu genießen.

Die Atmosphäre auf Festivals wie eben dem Wacken Open Air oder auch dem Bang your Head in Balingen sind freundlich und man kann sich mit jedem gut gelaunten Metal Fan sofort unterhalten, ob er nun deutsch spricht oder nicht und ob man ihn nun kennt oder nicht ist völlig nebensächlich. Wenn die Festival Saison dann zu Ende ist, werden wieder Konzerte besucht oder Metal Discos, falls es denn eine in der Nähe gibt. Meist findet man solche Lokale allerdings nur in großen Städten (zum Beispiel der "Headbanger's Ballroom" in Hamburg). Dort kann man sich dann auch im Winter bei den Lieblingssongs zum gemeinsamen Headbangen treffen...

 Seite zurück Seite vor
 
 
Mitra Global CMS Mitra Global CMS Mitra Global CMS