Mitra Global CMS Mitra Global CMS Mitra Global CMS
 
Metall macht Musik. Von Tim Eckhorst. Teil 40
Last.fm: Sag mir was du hörst…

…und ich sage dir, wer du bist. So oder ähnlich könnte man die Internet-Community Last.fm beschreiben. Für Uneingeweihte: Wer sich bei www.last.fm anmeldet, kann sich dort ein Profil erstellen und kostenlos eine Software herunterladen, die erfasst, was man so den ganzen Tag hinweg über seinen Player am Computer hört. Wichtig ist dabei natürlich, dass die abgespielten Dateien eindeutig beschriftet sind. Die Last.fm-Software zeigt beim Abspielen dann das Cover des zugehörigen Albums, so wie eine Bandbiografie an.

Im eigenen Profil kann nach dem Hören in den „persönlichen Charts“ nachgelesen werden, was die Favoriten der letzten Zeit waren. Darüber hinaus erhält man Musikempfehlungen, die in etwa den eigenen Geschmack treffen könnten. Außerdem werden einem User angezeigt, die einen vergleichbaren Musikgeschmack haben, wie man selbst. Allerlei Spielkram also. Spielkram trifft’s für mich auch schon ziemlich genau, denn die Aussagekraft der persönlichen Favoriten wird bei allerlei Usern sicher durch mancherlei Dinge geschmälert. So wird natürlich nicht erfasst, was die Person über ihren mp3-Player hört, auch wird nicht erfasst, wenn der User mal eine CD in seine Musikanlage stopft und schon gar nicht tauchen die Tracks auf, die man während der Autofahrt hört.

Vor einigen Monaten habe ich das Ganze mal getestet und mit dieser „Spielerei“ auch entsprechend viel Zeit verbracht. Das, was ich dann nach Uni-Schluss gerne gehört habe, wurde zwar erfasst, entsprach aber sicher nicht in etwa dem, was ich auf einer Autofahrt hören würde - ich habe also unter Umständen allerlei entspannende Musik in meinen Listen, aber keiner merkt, dass ich auf meinem mp3-Player eigentlich Heino höre. Herrlich!

Weiter geht's mit dem Programm an sich: Ist ja ganz nett beim Abspielen ein Bild von der Band zu sehen und auch eine kleine Bandbio dazu zu bekommen, aber der richtige Spaß geht oft beim CD-Cover und dem Interpreten an sich los. Natürlich wurden noch nicht alle Cover beim Last.fm erfasst, so dass man gelegentlich keines bekommt oder ein falsches, passiert gerade oft beim Live-Stücken, da wird dann mit Vorliebe auch mal das Cover des Studioalbums angezeigt, auf dem sich der gehörte Live-Song befindet. Das ist eigentlich relativ egal und geht den meisten sicher noch mehr am A**** vorbei als mir. Schwieriger wird’s dann bei Bands, dessen Name es nicht nur einmal gibt, so z.B. die Band Janus. Ich hörte die „Krautrockband“ Janus und ihren Song „I wanna scream“. Angezeigt wurde allerdings die deutsche Metal-Band Janus. Weitere Beispiele, die mir spontan einfallen sind Bleak und Stratus. Das Programm stößt also schnell an Grenzen, was ja auch nicht verwunderlich ist.

Damit hätte ich die Aussagekraft und den generellen Nutzen des Programms schon mal grob abgehandelt. Weiter geht’s mit den Usern.

Ich hab’s ja selbst erlebt: Zunächst fasziniert das Programm und man ist ganz begeistert, was es alles für tolle Listen erstellt. Man kann sehen, was man gerade gehört hat (für die, die sich nicht mehr dran erinnern können…), was letzte Woche die Spitzenreiter und was langfristig gesehen die am häufigsten gespielten Songs waren. Man klebt also erstmal ‘ne ganze Weile vor’m Schirm. Irgendwann wird einem dann klar (mir wurde es jedenfalls klar), dass das Ganze kaum einen Nutzen hat. Ich lasse die ganze Zeit ein Programm laufen, das auch noch ein wenig Arbeitsspeicher verbraucht, nur damit ich und der Rest der Welt sehen kann, was auf meinem Laptop für Musik lief. Wozu? Ok, einige finden’s sicher gut, dass sie über diesen Weg neue Musik kennenlernen, aber das bekomme ich schon noch selber hin, also weg mit diesem Programm, das scheinbar oftmals von Leuten genutzt wird, die sich über ihren Musikgeschmack zu definieren versuchen.

Da greife ich doch lieber wieder zu meiner bewährten CD oder Schallplatte, die kann man nämlich so laut hören, dass Leute gar nicht ins Internet müssen, um zu erfahren, was ich als letztes gehört habe.


 Seite zurück Seite vor
 
 
Mitra Global CMS Mitra Global CMS Mitra Global CMS